Willkommen

Wo

Wer

Aktuelles

Was so alles gebaut wurde

Saitenklang

Luftklang

Eigenklang

Fellklang

Geduldig

Figürlich

DAWANDA-Shop Verkäuflich

Was noch zu erwähnen wäre

Lesenswert

Danke

Gästebuch

Links

Impressum

Der Schwirrbogen kommt aus ....keine Ahnung! Er ist - auf jeden Fall keine Weiterentwicklung des Schwirrholzes, nur weil er einen ähnlichen Sound erzeugt und man ihn durch die Luft schleudert.

Schwirrhölzer sind freie, nicht selbstklingende Wirbelaerophone (siehe Luftklang). Der Schwirrbogen hingegen ist ein Saitenklinger, ein Chordopohon. Ich kann die Saite (das Gummiband) anzupfen, anblasen, den Bogen durch die Luft führen oder an der Kurbel durch die Luft schleudern. Immer entsteht der Sound durch die Saite. Entferne ich den Gummi und schleudere dann den Bogen, hört man nur das Pfeifen der durch die Luft schlagenden Leiste. - Also ein Saitenklinger!

Sollte jemand darüber eine andere Meinung haben, teilt sie mir mit. Ich bin für jede Erklärung offen.

Trotz der anderen Meinungen aus dem WWW ist eines sicher, der Schwirrbogen macht einen starken, mystischen Sound, und nur deshalb baue ich ihn auch. Durch zwei unterschiedliche Gummibänder und Veränderung der Spannung ist der Sound sehr variabel.